Referenten

Hans-Josef Fritschi

Heilpraktiker, Spagyriker und Autor verschiedener Spagyrik-Bücher

Hans-Josef Fritschi studierte nach einer Krankenpflegeausbildung Naturheilkunde an der Heilpraktikerschule «Am Deutschherrenberg» in Wetzlar (Hessen) und der «Kneipp-Gesundheitsschule» in Boppard (Rheinland-Pfalz). 1979 enstand der erste Kontakt mit Spagyrik. Nach autodidaktischem Studium der alchemistischen Medizin und weiteren Ausbildungen, u. a. in autogenem Training und klassischer Homöopathie, praktizierte er als freiberuflicher Heilpraktiker in Süddeutschland und veröffentlichte mehrere Bücher zur Spagyrik.

Seit 1999 ist er Referent der HEIDAK AG.

 

Manfred Meier

Dipl. Drogist HF, Spagyriker, Aromatherapeut, Homöopath und Spagyrik-Buchautor

Nach der Ausbildung zum Drogisten HF absolvierte Manfred Meier die «Dynamis-Schule für klassische Homöopathie» in Zürich. Zwei Jahre später liess er sich an der «Schule für Aromatherapie» in Belp zum Aromatologen ausbilden. Seit 2006 führt er zwei eigene Naturdrogerien in der Schweiz, in welchen neben Eigenspezialitäten und Homöopathie vor allem Spagyrik und orthomolekulare Medizin zum Einsatz kommen. In den letzten Jahren widmete er sich vermehrt der praxisnahen Schulung von Auszubildenden und Fachpersonen.

 

Helena Flühler

Drogistin EFZ und dipl. Naturheilpraktikerin

Die gelernte Drogistin ist Mutter von zwei Kindern. Nach mehreren Jahren Berufserfahrung folgte die Ausbildung zur dipl. Naturheilpraktikerin an der Paramed in Baar im Kanton Zug.

Seit 2005 ist sie Referentin für Spagyrik an verschiedenen HEIDAK-Seminaren und an der Berufsschule (2012) für Drogisten in Luzern. Sie praktiziert seit 2007 als dipl. Naturheilpraktikerin mit eigener Praxis in den Fachgebieten Spagyrik, Homöopathie und manuelle Techniken in Emmenbrücke.

 

Nicole Gomez-Steiner

Physiotherapeutin

 

Nach Abschluss des Bachelorstudiengangs Physiotherapie an der Fachhochschule Gesundheit in Bern startete Frau Gomez 2013 ihre Berufstätigkeit im Spital Sursee. Danach arbeitete sie in verschiedenen Physiotherapiepraxen. Seit 2017 ist sie nun in der Praxis für Komplementäre Medizin und Therapie in Wolhusen tätig. In ihrem Praxisalltag begegnet sie vielen Patient:innen mit Beschwerden des Bewegungsapparates. Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit an ihrem jetztigen Arbeitsplatz kann sie diese nicht nur mit den regulären physiotherapeutischen Behandlungsmethoden unterstützen, sondern ihre Therapien mit komplementären Heilmethoden und einer ganzheitlichen Herangehensweise komplettieren.